MenuSuche
27.08.2021

EIN BASKETBALL-CAMP MIT WELTSTAR

NBA-Star Clint Capela hat in den Sommerferien in enger Zusammenarbeit mit dem Grasshopper Club in Oerlikon ein Basketball-Camp für Kinder und Jugendliche veranstaltet. Dieses begeisterte nicht nur die Teilnehmenden, sondern auch die involvierten GC Trainerinnen und Trainer sowie den Club-Vorstand.


Mitten in den Sommerferien dribbeln über 30 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren während einer Woche täglich ihren Basketball durch eine Halle der Sportanlage Birch in Oerlikon. Abends sind die Mädchen und Jungen regelrecht ausgepowert – aber glücklich. «Das Camp von Clint Capela und dem Grasshopper Club ist das beste, das ich je besucht habe», sagt Campteilnehmer Darius strahlend und fügt hinzu: «Ich bin unglaublich stolz, dass ich unseren Schweizer NBA-Star persönlich treffen und mit ihm trainieren durfte!» – Clint Capela? Schweizer NBA-Star? Ja! Bekannt ist der 27-jährige Genfer in seinem Heimatland kaum. Dabei ist er der bestbezahlte Schweizer Mannschaftssportler aller Zeiten und in den USA längst einer der grossen Stars, und dies zu Recht: Bei den Atlanta Hawks schürt er als Center und Teil der zentralen Team-Achse die Hoffnungen auf eine grosse Zukunft. Und in der vergangenen Saison wurde er gar als bester Rebound-Spieler der gesamten NBA, der besten Basketball-Liga der Welt, ausgezeichnet.


Kinder und Jugendliche im Fokus

Capela möchte der Gesellschaft und insbesondere den Jugendlichen etwas von seinem Erfolg weitergeben. Das ist ihm wohl auch deshalb wichtig, weil er selbst in nicht einfachen Verhältnissen aufgewachsen ist. Deshalb hat er seine Capela Camps für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen und suchte dafür die Zusammenarbeit mit GC. «Dieses ehrliche Engagement spürt man bei Clint in jeder Sekunde», bestätigt Pascal Schuler, der sich bei GC Basketball als Head Partnership/Sponsoring für die Kooperation verantwortlich zeichnet. «Er geht unglaublich natürlich mit den Kids um und kümmert sich eingehend um sie. Natürlich nimmt er sich auch Zeit für Medienvertreter, die zahlreich erschienen sind – sein Fokus aber liegt immer auf den Teilnehmenden.»


Training, Erholung und Ernährung im Einklang

Schuler zeigt sich aber auch in anderer Hinsicht beeindruckt: «Der ganzheitliche Ansatz gefällt mir, die Balance zwischen Training und Erholung.» Im Camp wurde zweimal pro Tag während je zwei Stunden intensiv trainiert, dazwischen wurden aber immer wieder ganz bewusst Erholungsphasen eingebaut. Und auch auf eine ausgewogene Ernährung ist im Camp grosser Wert gelegt worden. «Es macht den Kids Eindruck, wenn sie von einem NBA-Star hören, dass Erholungsphasen und Ernährung mindestens so wichtig sind wie das Training», sagt Schuler und ergänzt: «Spitzensportler haben hier eine grosse Glaubwürdigkeit und damit auch Verantwortung, die Clint sehr vorbildlich wahrnimmt.»


Qualität statt Quantität

Der hohe Qualitätsanspruch zieht sich durch das ganze Camp und steht auch am Ursprung der Zusammenarbeit mit GC Basketball: Capela wollte mit seinem Camp, das seit letztem Jahr in Genf durchgeführt wird, auch in der Deutschschweiz Fuss fassen. Da der Grasshopper Club nicht nur ein Jugend-Förderzentrum von Swiss Basketball ist, sondern auch über eine der grössten Nachwuchsabteilungen der Schweiz verfügt, war der Schritt nicht mehr weit. «Das Capela Camp passt von seiner ganzen Philosophie und seiner hohen Qualität sehr gut zu GC Basketball und zur Marke GC», sagt Schuler. «Deshalb ist die Kooperation eine tolle Geschichte, nicht nur für den Club, sondern vor allem auch für unsere Juniorinnen und Junioren sowie unsere Trainerinnen und Trainer, die beim Camp-Training mitwirkten.» Deshalb arbeitet GC Basketball daran, dass das Camp auch in den nächsten Jahren wieder durchgeführt werden kann – und dann, so hofft Pascal Schuler, auch mit einem prominent besetzten und spektakulären Exhibition Game, das in diesem Jahr aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste.


Wer sich selbst von Clint Capelas Wucht und Explosivität überzeugen möchte, findet unter folgendem Link seine besten Szenen der vergangenen NBA-Saison: 
https://www.youtube.com/watch?v=4XJUYn1A2kM

 

Maurice Desiderato